Fachvortrag – AuS bei regenerativen Anlagen

Veröffentlicht in der Kategorie

Fachvortrag - AuS bei regenerativen AnlagenDas Arbeiten unter Spannung ist national und international ein anerkanntes, sicheres und effizientes Verfahren zum Arbeiten in Anlagen der Elektroenergieversorgung.

Hr. Christian Schram erläutert auf der 9. Fachtagung Energie in Würzburg die technischen Herausforderungen Arbeiten unter Spannung bei Anlagen Regenerative Energien. Es werden dabei AuS Aspekte aus der betrieblichen Praxis für den Bereich Photovoltaik und Windenergie vorgestellt.

Die Fachtagung trägt dazu bei, die Anwender von AuS in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, die Akzeptanz des AuS weiter zu erhöhen und die Vorteile des AuS für Netzbetreiber und Kunden darzustellen. Aktuelle Probleme, die sich beim Umsetzen in die betriebliche Praxis ergeben, werden aufgezeigt und Lösungen vorgeschlagen.

Im speziellen werden folgende Themen adressiert:

  • BGV A3 – Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
  • DIN VDE 0105 – Betrieb von elektrischen Anlagen
  • Stand zur Anwendung von Technologien des Arbeiten unter Spannung während der Errichtung und Wartung der Anlagen und daraus resultierende Hinweise zur baulichen Gestaltung
  • Erfahrungen bei der Prüfung und Begutachtung von Anlagen

Das Team der K&S Sachverständigen führt als unabhängiger Sachverständiger umfassende elektrische Prüfungen bei bei Anlagen Regenerative Energien – Photovoltaik, Energiespeicher, Windenergie durch und klärt dabei versiert technische Sachverhalte.

Die K&S Ingenieurpartnerschaft ist mit Projekten in Japan, Frankreich, Italien, Spanien, UK, Bulgarien, Polen, Kroatien, Rumänien und in Deutschland vertreten.

SetWidth500-Wind-BF.JPG

Technische Bauüberwachung von Onshore-Windparks

SetWidth500-KS-Renewables-Day-2017.jpg

K&S Renewables Day 2017

SetWidth500-Windpark.JPG

K&S berät die Hellenstein Solarwind Gmbh bei der Errichtung eines Onshore-Windparks in Baden-Württemberg

SetWidth500-Warranty.JPG

Technische Prüfung vor Ende der Gewährleistung bei PV-Anlagen wird zum Standard